Hochkirch-News / Politik / Termine

3. Mietertreffen Hochkirch1213

Auch das 3. Mietertreffen der Hochkirch1213 am 09.10.18 in der Blues Garage war gut besucht, danke an alle Teilnehmer, und natürlich an die Blues Garage, für ihre fortdauernde Gastfreundschaft.

Ebenfalls bedanken wir uns ganz herzlich bei Fr. Dr. Christine Scherzinger, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Linken im Bezirk Tempelhof-Schöneberg! Sie hat bereits zum zweiten Mal an unseren Mietertreffen teilgenommen und vorher erneut Einsicht in die Bauakten genommen. Nach aktuellem Stand sind keine weiteren Anträge seitens des Eigentümers für Hochkirch 12 und 13 eingegangen, es bleibt dabei, dass jegliche ggf. beobachtete Bautätigkeit abseits der Hochparterre-Wohnungen in Hochkirch 12 illegal wäre.

Laut Aussage der Eigentümervertreter zum Vorstellungstermin hätten die Arbeiten in diesen beiden Wohnungen längst begonnen, wir könnten uns doch freuen, so hieß es sinngemäß, wenn bisher keine Geräuschbelästigung aufgetreten sei. Tatsächlich ist dort aber nach Erteilen der amtlichen Baugenehmigung, anders als zuvor, nichts getan worden. Seit Kurzem hängt ein, bedauerlicherweise wieder undatiertes, Schreiben der Verwaltung am Schwarzen Brett, das Bautätigkeit in den Wohnungen ankündigt, und um Verständnis für damit verbundenen Lärm und Schmutz im Haus bittet. Die Abstimmung zwischen Verwaltung und Eigentümer scheint also gewohnt hervorragend zu funktionieren.

Das Geschehen in den Wohnungen wird, so es einsetzt, kritisch beobachtet werden, denn die Baugenehmigung umfasst lediglich einen Sanierungsumfang. Konkrete Inhalte sind dem entsprechenden Beitrag im Forum zu entnehmen.

Frau Dr. Scherzinger überbrachte neben Informationen zu den Bauakten auch erneut das Moderationsangebot von Baustadtrat Jörn Oltmann, der im Falle eines Interessenkonfliktes vermittelnd zwischen Eigentümer und Mietern tätig werden würde. Herzlichsten Dank an Herrn Oltmann, darauf werden wir bei Bedarf zweifelsfrei gern zurückkommen.

Des Weiteren sind 3 Vertreter einer Mieterinitiative aus der Hohenfriedbergstr. 11 zu uns gestoßen, deren Wohnhaus ebenfalls an Verwerter veräußert worden ist. In ihrem Fall handelt es sich um ein Hamburger Geschwisterpaar, das in Berlin bereits mehrere Objekte zu Renditezwecke erworben hat. Man munkelt, der Kaufpreis sei angesichts des maroden Zustandes des Gebäudes exorbitant hoch angesiedelt, was das weitere, „wertschöpfende“, Vorgehen der neuen Eigentümer nur zu absehbar macht. Ein Vorkauf wird vom Bezirksamt geprüft, Ausgang offen.

Die Mieterinitiative Hohenfriedbergstr. 11 kämpft mit beeindruckendem Engagement nach Kräften um ihr Zuhause, und lädt im Zuge dessen zu einem Aktionstag am 20.10.18 ab 14 Uhr im eigenen Haus ein. Der Flyer wird ebenfalls hier im Blog veröffentlicht, bitte zeigt, wenn möglich, eure Unterstützung durch einen Besuch.

Wir sprechen unsere volle Solidarität aus und wünschen von ganzem Herzen viel Erfolg!

Die Gestaltung des 4. Mietertreffens ist in Planung und wird aller Voraussicht nach wieder in der Blues Garage stattfinden, Details folgen.

Noch einmal vielen Dank an alle, die sich beteiligen, die unterstützen, die interessiert sind, die besorgt sind.

Wir bleiben wachsam!

1 Kommentar

  1. Hallo aus Charlottenburg
    Die Livorno hat auch hier zugeschlagen: Eckhaus Nehringstr 32/ Neue Christstr 4 mit zwei Aufgängen.
    Kauf Ende Juni, jetzt soll nach 1.Informationen das Dach ausgebaut werden und ein Fahrstuhl kommen.
    Würde mich gerne mit euch vernetzen, bin in Verbindung mit MieterWerkStadt Charlottenburg. Habt ihr demnächst ein Treffen, bei dem ich vorbeischauen kann?
    Monika

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfleder sind markiert *

Du kannst folgende HTML Schlagwörter und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Font Resize
Contrast