SDAX

Mietpreisbremse lässt Aktien fallen

Auf der Webseite ‚finanzen.net‘ wird berichtet, dass allein schon der Wunsch nach Deckelung der Mieten in Berlin, den die Linke für 2020 durchsetzen möchte, Aktienkurse purzeln lässt. Während Vonovia, der größte Wohnraum-Spekulant in Deutschland, im DAX 4,67% an Wert verlor, sackten die Aktien der Deutschen Wohnen AG im MDAX um 7,73% ab – ein harter Einbruch. Bei der Deutsch Wohnen AG trifft es allerdings keinen Armen, denn deren Aktien legten von 2010 bis – nun ja – zum 06.06.2019 um sagenhafte 600% (!) zu. Mit dem Wohnraum derer zu spekulieren, die auf ihn angewiesen sind, lohnt sich also. ADO, der dritte ‚Große‘ auf dem Berliner Markt, verlor im SDAX immerhin noch 7,26% und sorge somit für ein insgesamt negativem Abschneiden des Immobilienmarkts...